Home

Corona Update 03.06.21

Die Zahlen sinken und eine Öffnung erscheint in greifbare Nähe. Wären da doch nur nicht die etlichen Beschränkungen durch die aktuelle Corona Verordnung, die einen wirtschaftlichen Betrieb unmöglich machen.

Wir warten daher täglich auf neue Perspektiven und Verordnungen des Landes Rheinland-Pfalz um konkretere Angaben machen zu können.

Hauptkriterium für unseren Veranstaltungsbereich ist die Abstandsregelung auch innerhalb des Kinosaals, die dazu führt dass wir maximal 25% der vorhandenen Plätze besetzen können. Bei 75% fehlender Auslastungskapazität haben wir keine Möglichkeit auf ein positives Betriebsergebnis zu kommen. Diese eine Regelung reicht speziell für unseren Betrieb schon aus, so dass es tatsächlich günstiger ist geschlossen zu bleiben, anstatt zu öffnen.

Weitere Auflagen sind: Testpflicht, Kontaktnachverfolgung, Maskenpflicht, Hygienekonzepte die einen erhöhten Personal- und Kostenaufwand erfordern. Damit einhergehende Einschränkungen im Kioskverkauf, auch wegen der gebotenen Schnelligkeit kurz vor Vorstellungsbeginn, sind noch gar nicht abschätzbar.

Wer unsere Räumlichkeiten kennt weiß, dass es hier schon an einem normalen Samstag Nachmittag dazu führen wird, dass unsere Kundschaft bis in die Innenstadt Schlange stehen muss. Wir geben wirklich unser Bestes aber unter den aktuellen Umständen könnten wir nur öffnen, indem wir gleichzeitig aus eigener Tasche drauf zahlen.

 

Dem gegenüber steht, dass wir mit erstklassigen Lüftungsanlagen ausgestattet sind, die eine kontinuierliche Frischluft-Zufuhr und Abfuhr von verbrauchter Luft in allen Räumen garantiert. Hier sind wir technisch besser ausgerüstet, und das schon immer, weit vor Corona, als so ziemlich alle anderen Branchen. Eine Studie der TU Berlin zeigt, dass die Ansteckungsgefahr bei einem Kinobesuch ohne Maske gleichauf mit dem Einkauf in einem Supermarkt mit Maske liegt.

Das liegt in der der Natur der Sache. Die Frischluftzufuhr für fensterlose und vollbesetzte Räume wie Kinosäle, ist entsprechend großzügig dimensioniert und regelbar. Die meisten regulären Geschäfte und Restaurants besitzen nicht einmal eine entsprechende technische Einrichtung und sind dadurch auch weiter oben in der Gefährdungsstatistik.

TU Berlin Studie

 

Ich hoffe es gibt in Kürze bessere Neuigkeiten zu verkünden.

 

Gekaufte Gutscheine werden um die Corona-Schließungszeit verlängert.

Bleiben Sie gesund, tragen Sie eine Maske und helfen Sie mit, dass wir innerhalb der Kultur und Gesellschaft schnell zu einer Normalität zurück finden können.

 


 
VG an alle Kinofans
Jurij Stroeve

 

 

Renovierung

Update 02.04.
Zeitungsartikel des General Anzeiger zum Umbau

Update 26.03.
Die Sessel sind eingebaut :)


Upgrade zu vorher:

  • Sesselbreite um 3cm vergrößert
  • Optimaler Neigungswinkel zur Bildmitte in jeder Reihe
  • Extra breite Armlehnen
  • Liegesitze in der ersten Reihe
  • Ablagetischchen nach jedem zweiten Platz
  • Lederbezug, hygienisch und Staubneutral
  • Eingestickte Reihen- und Sitznummerierungen
  • Überdurchschnittliche Gangbreite
  • Erhöhte Privatsphäre zu Sitznachbarn

Update 24.03.
Die Ledersessel werden montiert. Ablagetische, übergroße Armlehnen und Fußhocker halten Einzug in den Saal.

Update 22.03.
Lautsprecher, Fluchtwegbeleuchtungen, Netzwerkverkabelungen und andere Infrastrukturen werden vorbereitet und verbaut.

Update 20.03.
Der Bodenbelag ist drauf.

Update 18.03.
Die Wandarbeiten sind abgeschlossen. Malerarbeiten sind zum Teil fertig gestellt. 

Update 11.03.:
Das Podest ist verlängert, die Trockenbauarbeiten kommen zum Abschluss. Elektrik und das verputzen der Flächen sind abgeschlossen.

Update 10.03.:
Der Saal ist entkernt, Kabel wurden verlegt, vorbereitende Arbeiten für die Teppichverklebung durchgeführt. Die Wand ist abgerissen und macht Platz für eine neue Sesselanordnung.

Update 09.03.:
Der Stuhlverkauf war ein voller Erfolg. Ihr habt uns wieder einmal innerhalb weniger Stunden den kompletten Saal leer geräumt. Wir sind begeistert :) !
Habt ihr ein Heimkino oder verwendet ihr die Stühle für den eigenen Partyraum, dann markiert uns auf Insta oder Facebook und wir teilen es in unserer Story.

 

Kino: Dafür werden Filme gemacht!